Massage, Entspannung und Yoga

Gua Sha Fa

Gua-Sha-Fa ist eine besondere Methode aus der traditionellen chinesischen Medizin. "Gua" bedeutet Reiben oder Schaben, "Sha" ist die Reaktion des Gewebes und beschreibt eine Rötung, bzw. eine Hautveränderung mit der Ausleitung von Schlacken und Ablagerungen. "Fa" ist die spezielle Methodik.

In China kennt jedermann dieses alte asiatische Hausmittel. Dort wird Gua-Sha-Fa von den Familienmitgliedern untereinander angewandt.

Das Schaben der Hautpartien hat folgende grundlegende Wirkungen:

• fördert die Durchblutung

• entspannt & lindert Schmerzen

• regt die Ausleitung von Toxinen aus der Haut an

Selbst hartnäckigste Verspannungen z.B. im Gesäß oder Nacken und dadurch bedingte Beschwerden können oft mit wenigen Massagen gelöst werden.

Als Schabegerät wird ein Büffelhornkamm mit abgerundeten Kanten eingesetzt. Die verspannten Körperregionen werden mit einem Daumendruck sondiert. Bei gestauten Energien bleibt der Abdruck länger zu sehen, was auf die Störung des Energieflußes im Gewebe hinweist. Diese Stelle wird nun „geschabt“. Dieses kann sanft bis intensiv geschehen, je nach Grad der Verspannung. Die geschabte Körperstelle verfärbt sich meist von einem sanften Rot über Tiefrot bis hin zu einem Violett oder sogar Blau-Braun. Je länger der Energiestau vorliegt, umso intensiver sind die Verfärbungen, die bis zu kleinsten Petechien oder einer so genannten Haifischhaut durch das Schaben führen können. Diese Hautveränderungen klingen innerhalb von wenigen Tagen wieder ab, ohne Spuren zu hinterlassen. Gelegentlich ist ein Gefühl wie „Sonnenbrand“ zu spüren.

Bei regelmäßiger Anwendung tauchen diese Rötungsgrade nicht mehr auf. Ein Schaben dieser Region ist nicht mehr notwendig, der Energiefluß ist wieder hergestellt! Geschabt werden kann fast jede Körperregion, je nach Empfindlichkeit und Grad! Gua-Sha-Fa kann in andere Massagen integriert werden, als Vorbereitung kann auch die Schröpfkopf-Massage dienen!

Die Dauer der Behandlung beginnt bei 15 Minuten, kann jedoch beliebig ausgeweitet werden.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.guashatherapie.nl